Penelope von der Polyantha

von Edgar Wallace.
Sie können jedes Kapitel online im Volltext lesen.

Auf dieser Seite können Sie das gesamte Buch als PDF, AZW3 (für Kindle) oder EPUB downloaden.

Download des eBooks als EPUB, AZW3 (für Kindle) und PDF am Seitenende.

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
4
 

Am nächsten Morgen stand sie sehr früh auf und ging in den Garten, um sich noch einmal alles genau zu überlegen.

 

Es war sechs Uhr. Der […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
5
 

Mr. James Xenocrates Orford gab ohne weiteres zu, daß es heiß war. Bisher hatte er nur immer verächtlich gesagt: »Wie, das soll heiß sein? Da […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
6
 

»Aber meine liebe Penelope, Sie haben mich furchtbar erschreckt! Wo waren Sie denn nur?« empfing Cynthia ihre Sekretärin, als sie in das Hotel kam. »Ich […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
7
 

Nach dem schweigsam verlaufenen Abendessen ging Penelope in den Garten, um sich über die Lage klarzuwerden. Sie versuchte, hinter das Geheimnis zu kommen, das über […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
8
 

Als Penelope am nächsten Morgen erwachte, lag sie in einer großen, luftigen, schön eingerichteten Kabine. Die Vorhänge waren aus schwerer blauer Seide, und das Bett, […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
9
 

Der Matrose, der den ganzen Tag nichts tat, hieß Hollin, wie sie später von Bobby Mills erfuhr. Der junge Mann schien aber nicht gern über […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
22
 

Mr. James Xenocrates Orford saß an seinem Schreibtisch und schaute in den Hyde Park hinaus.

 

Der Nachmittag war angenehm kühl, und alle Fenster standen offen, denn […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
3
 

Der Decksteward mußte sich geirrt haben. Penelope sagte sich das tausendmal auf der Fahrt zwischen Liverpool und London. Es war doch zu absurd und lächerlich, […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
2
 

Penelope war zum Bahnhof gegangen, um für den nächsten Tag Plätze im Zug nach Quebec zu belegen. Es war ein ganz gewöhnlicher Zug, aber einige […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
20
 

Es regnete, als Penelope auf der etwas schmutzigen Strickleiter zu dem wenig einladenden Eisendeck des Tankers emporkletterte. Mr. Orford hatte merkwürdigerweise die etwas halsbrecherische Tour […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
21
 

Die See hatte sich beruhigt, und das Schiff schaukelte nicht mehr so stark, als Cynthia Dorban erwachte. Arthur schaute düster durch die offene Luke. Er […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
15
 

Es war noch sehr dunkel, aber John führte die kleine Gesellschaft, ohne sich auch nur im geringsten zu besinnen, direkt auf die Klippen zu. Plötzlich […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
16
 

Spinner sprach jetzt spanisch, er wandte sich offenbar an eine Respektsperson. John vermutete, daß er sich mit dem Polizeioffizier unterhielt, den er in der vorigen […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
17
 

»Ich dachte, Sie schliefen noch. Ich habe Ihnen frischen Kaffee gebracht. Bitte denken Sie aber in Zukunft daran, daß Sie Ihre Kabine nachts verschließen müssen.«

 

»Ich […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
18
 

Cynthia Dorban kniete auf dem Sofa und horchte. Sie hatte fast das ganze Gespräch gehört. Arthur Dorban lag auf seinem Bett, hatte ein Buch auf […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
19
 

»Sie können ruhig an Deck gehen, Miss Pitt«, sagte Arthur Dorban liebenswürdig. »Aber es ist Ihnen natürlich nicht gestattet, mit irgendeinem der Leute in Verbindung […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
13
 

Mr. Hollin hatte sich an diesem Tage großartig amüsiert. Schon am Morgen hatte er Glück gehabt, denn er entdeckte, als er auf dem Schiff umherstreifte, […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
14
 

»Sie haben Hollin geschnappt«, sagte John, aber seine Stimme war ruhig und unbewegt.

 

»Also doch!« rief Mr. Orford.

 

Penelope war froh, als sie die Neuigkeit erfuhr. Sie […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
11
 

Es war ganz dunkel, als Penelope wieder aufwachte. Das Schiff war in Fahrt, aber es brannte kein Licht in ihrer Kabine. Sie langte nach dem […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
12
 

Als sich die ›Polyantha‹ am frühen Morgen der felsigen, im blauen Nebel verschwimmenden Küste Spaniens näherte, sprang Penelope aus dem Bett, zog sich rasch an […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
1
 

Der kanadische Expreß stand abfahrtbereit in der Halle des Bahnhofs von Edmonton. Ein freundlicher älterer Herr sah zu einem der geöffneten Fenster hinauf.

 

»Penelope, ich habe […]

  • Edgar Wallace - Penelope von der Polyantha

 
10
 

Der zweite Tag auf der ›Polyantha‹ begann grau und kalt, die See war nicht mehr spiegelglatt, und es regnete in fast regelmäßigen Zwischenräumen.

 

Penelope war froh, […]

EPUB

Download als ePub

 

Downloaden sie das eBook als EPUB. Geeignet für alle SmartPhones, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit EPUB zurechtkommen.

PDF

Download als PDF

 

Downloaden sie das eBook als PDF.
Geeignet für alle PC, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit PDF zurechtkommen.

AZW3

Download als AZW

 

Downloaden sie das eBook als AZW3.
Geeignet für alle Kindle-Lesegeräte, die mit AZW3 zurechtkommen.