Turfschwindel

von Edgar Wallace.
Sie können jedes Kapitel online im Volltext lesen.

Auf dieser Seite können Sie das gesamte Buch als PDF, AZW3 (für Kindle) oder EPUB downloaden.

Download des eBooks als EPUB, AZW3 (für Kindle) und PDF am Seitenende.

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
9
 

Die lange Reihe von Rennpferden wanderte langsam den Abhang hinauf und verschwand über die Höhe. Edna sah, daß Goodie in einiger Entfernung auf einem großen, […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
3
 

Doncaster wimmelte von Menschen, und am Montag abend herrschte ein so reges Leben in den Straßen der verhältnismäßig kleinen Stadt wie sonst nie im Jahr. […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
4
 

»Das hätten wir also herausbekommen«, sagte Luke grimmig. »Das Datum in der Zeitungsanzeige war nicht ganz richtig angegeben, um die Leute irrezuführen. Wir wollen jetzt […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
5
 

Ednas Wirtin öffnete die Tür und führte sie ins Wohnzimmer. Dort war ein kleines Feuer im Kamin angezündet worden, das den Raum sehr behaglich machte, […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
6
 

Auf der Rückreise nach London fand Edna genug Gelegenheit, Luke zu studieren, der plötzlich eine Rolle in ihrem Leben zu spielen begann. Er sah ganz […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
7
 

Luke saß in seinem Zimmer und überdachte die Lage. Vor drei Monaten hatte sich Goodie, wie er wußte, bei der Grafschaftsverwaltung über Wassermangel beklagt und […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
8
 

Die Leute, die Luke geschickt hatte, bewährten sich vorzüglich, und Edna Gray war ihm sehr dankbar für die gute Auswahl.

 

In den nächsten beiden Wochen wurden […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
21
 

›Schuldig‹ war der Spruch der Geschworenen.

 

Goodie sah sich mit ausdruckslosem Gesicht im Saal um.

 

»Und finden Sie den Angeklagten Arthur Rustem schuldig oder nicht schuldig? Er […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
15
 

Diesem Rundschreiben war das Folgende vorausgegangen.

 

Dr. Blanter traf Mr. Trigger eines Tages in ihrem Stammlokal in der Wardour Street.

 

»Die Sache wird nicht so glatt gehen, […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
16
 

Als sie die Rennbahn verließen, sähen sie den großen französischen Wagen des Doktors in entgegengesetzter Richtung abfahren. Blanter saß allein darin. Goodie hatte sich wahrscheinlich […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
17
 

Nachdem Luke mit Edna Gray das Rennen in Newmarket besucht hatte, fuhren sie beide nach London zurück. Sie setzte ihn in der Nähe seiner Wohnung […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
18
 

Luke ging nach Scotland Yard zurück und las die Telegramme, die in seiner Abwesenheit angekommen waren. Am meisten interessierte ihn indessen die telefonische Mitteilung, die […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
19
 

Für Luke dauerte eine Fahrt niemals zu lange, er hatte immer sehr viel nachzudenken. Als er daher in Newmarket ankam, glaubte er, daß er eben […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
2
 

Früher hatte Mr. Rustem ein großes Messingschild mit einer pompösen Inschrift gehabt:

 

 

Arthur M. Rustem

Rechtsanwalt und Notar

 

 

Eines schönen Tages wurde es aber abgeschraubt und durch ein […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
20
 

Edna war es, als ob sie aus einem bösen Traum erwachte. Sie versuchte, sich auf der Couch, auf der sie lag, aufzurichten. Alles drehte sich […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
13
 

Als Edna Gray eines Morgens von ihrem Ritt zurückkam, hatte sie ein merkwürdiges Erlebnis. Sie hatte durch die Wiesen einen neuen Weg gefunden, der über […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
14
 

Kurz nach zehn Uhr, bevor Luke fortging, wurde telefonisch von London ein Telegramm für Edna durchgegeben. Es kam von Garcia aus Istanbul. Er teilte ihr […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
1
 

Mr. Luke ging gemächlich die Lower Regent Street entlang und betrachtete den neuen, großen Gebäudeblock, der während seines Aufenthalts in Südamerika hier errichtet worden war.

 

Auf […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
10
 

Dr. Blanter begab sich nach Scotland Yard, um sich zu beschweren, erreichte aber nur, daß Luke ihm unter vier Augen eindeutig die Meinung sagte. Der […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
11
 

Tommy Dix, ein Veteran unter den Jockeis, war stolz auf seine lange Verbindung mit dem Turf und lebte das typische Leben eines Rennreiters. Er kannte […]

  • Edgar Wallace - Turfschwindel

 
12
 

Luke arbeitete am nächsten Morgen in seinem Büro, als sein Assistent ihm meldete, daß ihn ein Mann sprechen wolle.

 

»Er sieht aus wie jemand, der Ihr […]

EPUB

Download als ePub

 

Downloaden sie das eBook als EPUB. Geeignet für alle SmartPhones, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit EPUB zurechtkommen.

PDF

Download als PDF

 

Downloaden sie das eBook als PDF.
Geeignet für alle PC, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit PDF zurechtkommen.

AZW3

Download als AZW

 

Downloaden sie das eBook als AZW3.
Geeignet für alle Kindle-Lesegeräte, die mit AZW3 zurechtkommen.