Töchter der Nacht

von Edgar Wallace.
Sie können jedes Kapitel online im Volltext lesen.

Auf dieser Seite können Sie das gesamte Buch als PDF, AZW3 (für Kindle) oder EPUB downloaden.

Download des eBooks als EPUB, AZW3 (für Kindle) und PDF am Seitenende.

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
10
 

Mit schnellen Schritten gingen die Leute an Margot vorüber, und sie sah ihnen sprachlos nach. Der Steuermann sprach noch über die ungleiche Verteilung der Güter […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
6
 

Margot Cameron stand an der Reling der großen ›Ceramia‹. Ängstlich beobachtete sie den Kai, ob sich nicht Jim irgendwo zeigte. Er hatte ihr versprochen, sich […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
7
 

Margot schauderte.

 

»Ist er denn an Bord?« fragte sie schnell.

 

Der Zahlmeister lachte.

 

»Nein, das nicht, aber mich hat man in der Nacht um drei Uhr aus dem […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
9
 

»Miss Cameron«, sagte er, »es tut mir unendlich leid, daß ich Sie hierhergeschleppt habe. Die Hitze hier ist zu groß, und die Luft ist auch […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
2
 

Frank Cameron war ein großer, hübscher Amerikaner von fünfunddreißig Jahren. Als die beiden näher kamen, kehrte er gerade vom Tennisplatz zurück und grüßte Jim und […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
3
 

Mr. Stephen Sanderson hatte einen dicken, umfangreichen Brief mit der amerikanischen Post erhalten und die halbe Nacht darüber gesessen und geschrieben. Er hatte die einzelnen […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
4
 

Jim hatte die Wahl, ob er nach Hause gehen und einsam zu Mittag essen oder ob er im Büro bleiben und sich dort die Zeit […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
5
 

Mit schwerem Herzen kehrte Jim Bartholomew vom Bahnhof zurück. Frank hatte ihm angeboten, ihn zur Bank zurückzufahren, aber er hatte es abgelehnt. Frank bestand jedoch […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
14
 

Nirgends wird ein Geheimnis getreuer bewahrt als an Bord eines Schiffes, denn die ganze Besatzung, vom Kapitän bis zum letzten Pagen, sind geborene Verschwörer, wenn […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
15
 

Die Matrosen hoben Jim ins Boot, und Margot folgte. Sie war nur noch wenig bekleidet, aber das fiel ihr weiter nicht auf, bis das Boot […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
16
 

»So, jetzt sind wir am Ende der Reise angekommen«, meinte Jim Bartholomew.

 

»Wieso?« fragte Margot und sah sich erstaunt um. Ein leichter Dunst lag auf dem […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
17
 

So nahmen sie Tony Romano mit sich. Auch die beiden Toten wurden ins Polizeiboot getragen. Die Passagiere der ›Ceramia‹ hörten jetzt zum erstenmal etwas von […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
13
 

»Willst du mir jetzt vielleicht sagen, was all diese Geheimnistuerei zu bedeuten hat?« begann Margot und setzte sich auf das Sofa. »Ich weiß, daß ich […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
1
 

Ungeduldig wartend saß Jim Bartholomew in Stiefeln und Sporen auf der Ecke des großen, schweren Eichentisches und beobachtete die Uhr auf dem Kamin. Er sah […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
11
 

»Cecile! Das war ihr Ring – und doch –«

 

»Ich konnte mich nicht irren«, fuhr Jim fort. »Als ich an Bord des Schiffes kam, lieh ich […]

  • Edgar Wallace - Töchter der Nacht

 
12
 

Es blieben noch zwei Tage, vielleicht auch noch ein weiterer halber Tag, in dem Jim sein Ziel erreichen würde. Sie zweifelte nicht, daß es ihm […]

EPUB

Download als ePub

 

Downloaden sie das eBook als EPUB. Geeignet für alle SmartPhones, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit EPUB zurechtkommen.

PDF

Download als PDF

 

Downloaden sie das eBook als PDF.
Geeignet für alle PC, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit PDF zurechtkommen.

AZW3

Download als AZW

 

Downloaden sie das eBook als AZW3.
Geeignet für alle Kindle-Lesegeräte, die mit AZW3 zurechtkommen.