Der Soldat

von Josef Freiherr von Eichendorff.
Eine Erzählung.
Sie können jedes Kapitel online im Volltext lesen.

Auf dieser Seite können Sie das gesamte Buch als PDF oder EPUB downloaden.

Zum online lesen klicken Sie bitte einfach den Titel an:

Der Glückliche

Der Glückliche

Ich hab ein Liebchen lieb recht von Herzen,
Hellfrische Augen hats wie zwei Kerzen,
Und wo sie spielend streifen das […]

Nachtigall

Nachtigall

       

Nach den schönen Frühlingstagen,
[…]

Herbst

Herbst

       

[…]

Treue

Treue

       

[…]

Neue Liebe

NEUE LIEBE

Herz, mein Herz, warum so fröhlich,
So voll Unruh und zerstreut,
Als käm über Berge selig
Schon die schöne […]

Das zerbrochene Ringlein

Das zerbrochene Ringlein

       

[…]

Morgenlied

Morgenlied

       

[…]

Abschied

Abschied

         

[…]

Schlimme Wahl

SCHLIMME WAHL

Du sahst die Fei ihr goldnes Haar sich strählen,
Wenn morgens früh noch alle Wälder schweigen,
Gar viele da im […]

Auf der Feldwacht

AUF DER FELDWACHT

Mein Gewehr im Arme steh ich
Hier verloren auf der Wacht,
Still nach jener Gegend seh ich,
Hab […]

Der Wächter

Der Wächter

       

[…]

Schneeglöckchen

SCHNEEGLÖCKCHEN

’s war doch wie ein leises Singen
In dem Garten heute nacht,
Wie wenn laue Lüfte gingen:
„Süße Glöcklein, nun […]

Der wandernde Musikant

Joseph von Eichendorff

Der Mondenschein verwirret
die Täler weit und breit,
die Bächlein, wie verirret,
gehn durch die Einsamkeit.

Da […]

Morgenlied

Morgenlied

       

[…]

Die Heimat

Die Heimat

An meinen Bruder

         

[…]

Joseph von Eichendorff

Joseph von Eichendorff

Ich stehe in Waldesschatten
wie an des Lebens Rand,
die Länder wie dämmernde Matten,
der Strom wie ein […]

Durch!

Durch!

           

Ein Adler […]

Der alte Garten

Der alte Garten

       

[…]

Unmut

Unmut

         

[…]

Weltlauf

Weltlauf

           

[…]

Umkehr

Umkehr

         

[…]

Elfe

Elfe

       

[…]

Die Sperlinge

Die Sperlinge

     

Altes Haus mit deinen […]

DER LENZ MIT KLANG UND ROTEN BLUMENMUNDEN…

DER LENZ MIT KLANG UND ROTEN BLUMENMUNDEN…

DER LENZ MIT KLANG UND ROTEN BLUMENMUNDEN…

Der Lenz mit Klang und roten Blumenmunden,
Holdselge […]

Meeresstille

1837

Meeresstille

Ich seh von des Schiffes Rande
Tief in die Flut hinein:
Gebirge und grüne Lande
Und Trümmer im […]

Valet

Valet

       

[…]

Der Isegrimm

Der Isegrimm

       

[…]

Der Vorsitzende:

Der Vorsitzende:

Joseph Freiherr von Eichendorff

Ratskollegium

Der Vorsitzende:

[…]

Kirchenlied

Kirchenlied

               

[…]

Der Schreckenberger

Der Schreckenberger

   

[…]

Frühlingsgruß

FRÜHLINGSGRUSS

Es steht ein Berg in Feuer,
In feurigem Morgenbrand,
Und auf des Berges Spitze
Ein Tannbaum überm Land.

Und […]

Deutschlands künftiger Retter

Deutschlands künftiger Retter

1857

           

[…]

Entschluß

ENTSCHLUSS

Gebannt im stillen Kreise sanfter Hügel,
Schlingt sich ein Strom von ewig gleichen Tagen,
Da mag die Brust nicht nach der […]

Vom Berge

VOM BERGE

Da unten wohnte sonst mein Lieb,
Die ist jetzt schon begraben,
Der Baum noch vor der Türe blieb,
Wo […]

Waffenstillstand der Nacht

WAFFENSTILLSTAND DER NACHT

Windsgleich kommt der wilde Krieg geritten,
Durch das Grün der Tod ihm nachgeschritten,
Manch Gespenst steht sinnend auf dem […]

Todeslust

Todeslust

           

Bevor er […]

Memento

Memento

           

Solange Recht […]

Seliges Vergessen

Seliges Vergessen

Aus dem Spanischen

       

[…]

Frühlingsnetz

FRÜHLINGSNETZ

Im hohen Gras der Knabe schlief,
Da hört‘ ers unten singen,
Es war, als ob die Liebste rief,
Das Herz, […]

Die Lerche

Die Lerche

1

[…]

Abend

Abend

             

[…]

Nachtzauber

Nachtzauber

     

[…]

WAHL

WAHL

Der Tanz, der ist zerstoben,
Die Musik ist verhallt,
Nun kreisen Sterne droben,
Zum Reigen singt der Wald.

Sind […]

Heimweh

Heimweh

An meinen Bruder

       

[…]

Weihnachten

Weihnachten

     

[…]

Trauriger Winter

TRAURIGER WINTER

Nun ziehen Nebel, falbe Blätter fallen,
Öd alle Stellen, die uns oft entzücket!
Und noch einmal tief Rührung uns beglücket,
[…]

Das Ständchen

Das Ständchen

     

[…]

Bei einer Linde

BEI EINER LINDE

Seh ich dich wieder, du geliebter Baum,
In dessen junge Triebe
Ich einst in jenes Frühlings schönstem Traum
[…]

Symmetrie

SYMMETRIE

O Gegenwart, wie bist du schnelle,
Zukunft, wie bist du morgenhelle,
Vergangenheit so abendrot!
Das Abendrot soll ewig stehen,
[…]

Die Zeit geht schnell

Die Zeit geht schnell

     

[…]

Glückliche Fahrt

Glückliche Fahrt

         

[…]

Im Herbst

IM HERBST

Der Wald wird falb, die Blätter fallen,
Wie öd und still der Raum!
Die Bächlein nur gehn durch die Buchenhallen
[…]

Der Freund

Der Freund

     

[…]

Lieber alles

Lieber alles

       

Soldat sein ist […]

An die Dichter

An die Dichter

         

[…]

Dort in moosumrankten Klüften

DORT IN MOOSUMRANKTEN KLÜFTEN

DORT IN MOOSUMRANKTEN KLÜFTEN

Dort in moosumrankten Klüften,
Wo der Kühlung Weste wehn,
Und den Kranz um […]

Der junge Ehemann

DER JUNGE EHEMANN

Hier unter dieser Linde
Saß ich viel tausendmal
Und schaut nach meinem Kinde
Hinunter in das Tal,
[…]

Übermut

Übermut

   

Ein‘ Gems auf dem Stein,
[…]

Ostern

Ostern

           

Vom Münster […]

Sängerfahrt

Sängerfahrt

           

[…]

Hippogryph

Hippogryph

       

Das ist ein Flügelpferd […]

Der Gefangene

Der Gefangene

           

[…]

Sonntag

Sonntag

       

[…]

Der Bote

Der Bote

         

[…]

Jagdlied

Jagdlied

       

[…]

Trost

Trost

       

[…]

Eldorado

ELDORADO

Es ist von Klang und Düften
Ein wunderbarer Ort,
Umrankt von stillen Klüften,
Wir alle spielten dort.

Wir alle […]

Intermezzo

Intermezzo

       

Wohl vor lauter Sinnen, […]

Frühe

Frühe

               

[…]

An eine Tänzerin

An eine Tänzerin

           

[…]

Marienlied

Marienlied

       

[…]

Frühlingsnacht

FRÜHLINGSNACHT

Übern Garten durch die Lüfte
Hört ich Wandervögel ziehn,
Das bedeutet Frühlingsdüfte,
Unten fängts schon an zu blühn.

Jauchzen […]

Götterdämmerung

Götterdämmerung

               

[…]

Joseph von Eichendorff

Joseph von Eichendorff

Es war, als hätt der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen […]

Mädchenseele

Mädchenseele

       

Gar oft schon fühlt […]

Jugendandacht

Jugendandacht

1

[…]

Auf meines Kindes Tod

Auf meines Kindes Tod

1

[…]

Der Wegelagerer

Der Wegelagerer

         

[…]

Das Alter

Das Alter

         

[…]

An die Waldvögel

An die Waldvögel

           

[…]

Der Unverbesserliche

DER UNVERBESSERLICHE

Ihr habt den Vogel gefangen,
Der war so frank und frei,
Nun ist ihms Fliegen vergangen,
Der Sommer ist […]

Der Schatzgräber

Der Schatzgräber

             

[…]

Treue

Treue

       

[…]

Der Jäger Abschied

Der Jäger Abschied

       

[…]

Nachtlied

Nachtlied

       

[…]

Der Winzer

Der Winzer

           

[…]

Waldmädchen

Waldmädchen

             

[…]

Der Umkehrende

Der Umkehrende

1

[…]

Klage

Klage

1809

             

[…]

Die Zauberin im Walde

Die Zauberin im Walde

         

[…]

Mittag

Mittag

       

[…]

Schifferspruch

Schifferspruch

       

Wenn die Wogen unten […]

Morgengebet

Morgengebet

             

[…]

Lockung

Lockung

       

[…]

Dichterlos

DICHTERLOS

Für alle muß vor Freuden
Mein treues Herze glühn,
Für alle muß ich leiden,
Für alle muß ich blühn,
[…]

Der Schiffer

Der Schiffer

           

[…]

Dank

Dank

                 

[…]

An meinen Bruder

An meinen Bruder

1815

       

[…]

Waldgespräch

Waldgespräch

         

[…]

Zorn

Zorn

1810

           

[…]

EPUB

Download als ePub

 

Downloaden sie das eBook als EPUB. Geeignet für alle SmartPhones, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit EPUB zurechtkommen.

PDF

Download als PDF

 

Downloaden sie das eBook als PDF.
Geeignet für alle PC, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit PDF zurechtkommen.

Gratis + Sicher

  • Viren- und Trojanergeprüft
  • ohne eMailadresse
  • ohne Anmeldung
  • ohne Wartezeit
  • Werbefreie Downloads