Der Persische Dekameron

von Franz Blei.

Sie können jedes Kapitel online im Volltext lesen.

Das eBook als PDF, EPUB und AZW3 downloaden können sie am Seitenende.
Zum online lesen klicken Sie bitte einfach das Bild an:

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Eines Nachts brachen Diebe, in der Hoffnung Beute zu machen, geräuschlos in ein Haus ein und durchwühlten es von oben bis unten, fanden aber nur ein Weib, ihren Gatten und eine […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Ein junges Mädchen war damit beschäftigt, von der Höhe des wunderbaren Baumes, auf dem sie wohnte, nach allen Richtungen hin zu schauen. Als sie ihre Blicke nach unten lenkte, bemerkte sie […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Unter der Herrschaft des Hadjdjâdj ibn Jussuf erlebte ein junger Mann eine Geschichte, die, von ihm selbst erzählt, den Reiz der Unmittelbarkeit wohl am besten bewahrt.

»Meine Wangen zierte noch […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Eines Abends, da ich beim Brunnen Azmeh saß, belauschte ich die Unterhaltung zweier junger Mädchen. Die eine sagte zur andern:

»Ich kann mir wirklich nicht erklären, weshalb mir meine Mutter […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

In einer afghanischen Stadt herrschte ein junger Fürst so gerecht, daß keiner seiner Untertanen die geringste Unbill erfuhr und sein Staat der blühendste war wegen der Freigebigkeit seines Beherrschers. Eines Tages bekam er Lust, ein […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Eines Tages, da die Frau eines Krämers auf dem Dache ihres Hauses saß, erblickte sie ein junger Mann und verliebte sich in sie. Da die Frau dies alsbald bemerkte, rief sie […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Alfuran hatte durch die Heiligkeit seines Lebens und durch seine Enthaltsamkeit die Herzen der ganzen Provinz Irak gewonnen. Aber keiner war mehr von diesem heiligen Derwisch bezaubert als Sanballat, der Sohn […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

In Damaskus lebte einst ein junger Kadi, der ebenso schön als gelehrt war. Eines Tages ritt er durch die Stadt. Als er am Palaste des Königs vorbeikam, gewahrte er auf dem Dache ein wunderschönes Mädchen, […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Ein Jüngling mit Namen Dschahis verliebte sich leidenschaftlich in eines der Weiber seines Vaters, die ebenso schön und töricht war, wie er klug und häßlich. Um ihrer aber in Liebe zu […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Es lebte einmal ein vornehmer Mann, der hielt sein Weib streng eingeschlossen und ließ sie keinen Mann sehen. Doch die Frau hatte einem Diener den Auftrag gegeben, in ihrem Gemach einen […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Die in Schönheit strahlende Prinzessin öffnete ihren Mund und begann zu erzählen:

O ihr Jünglinge, meine Freunde, wisset, daß ich die Tochter eines Königs bin! Als einziges Kind meines Vaters verschwendete er an mich all seine […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

In einer gewissen Stadt war ein reicher Kaufmann, der eine hübsche und lüsterne Frau hatte. Einstmals reiste dieser Kaufmann nach einem andern Land, um da einen Handel zu besorgen. Während seiner […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Ein Teuerungsjahr machte die Stadt Koûfa neuerdings zu einer Unglücksstätte. Die Bevölkerung der Stadt hungerte; wer Getreide besaß, konnte für ein Weniges davon alles eintauschen. In Koûfa lebte nun eine Frau, […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Eines Nachts, da der Schlaf mein Rufen nicht hörte, vernahm ich, wie ein Schmetterling zu meiner Kerze sagte:

»Ich liebe es zu lieben. Es ist also ganz in der Ordnung, […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Seida liebte ihren Mann nicht, sie hatte ihr Herz ganz ihrem Freunde geschenkt. Doch dieser blieb schon allzulange von ihr fern und dies nur, weil ihre Liebe im ganzen Umkreis bekannt war und das Gerede […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

In der Stadt Danavardan lebte ein Kaufmann, der eine sehr schöne Tochter hatte. Eines Tages kam ein Kaufmann aus einer Stadt, die in der Nachbarschaft lag, nach Danavardan. Er sah das […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

In dem Staate Machriq regierte der weise König Nauroûz, so genannt nach dem Feste der Tagundnachtgleiche. Dieser König hatte unter seinem Gesinde einen Mann, der über seinen Kreis hinaus ob seiner Wahrheitsliebe bekannt und geachtet […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Der edle König Giaffar bevorzugte unter seinen Frauen die schlanke Thîr, das heißt Pfeil, und die dunkeläugige Aph, das heißt Nacht. Er hatte viele Siege erfochten und fruchtbare Gegenden seinem Reiche […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Ein Mann hatte ein junges, außerordentlich schönes Mädchen geheiratet. Am Abend der Hochzeit und in dem Augenblicke, da der Mann sich anschickte, die Ehe zu vollziehen, packte das Weib ein toller […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Der persische König Feridun sah seine zärtliche und tugendhafte Gemahlin, die schöne Irandate, in seinen Armen verscheiden. Es schien ihm unmöglich, ihren Tod überleben zu können. Drei Tage und drei Nächte […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Eine Legende läßt die Geburt der persischen Lyrik – Wort, Rhythmus und Reim – aus dem Echo entstehen, das zum Anlaß die Worte der Liebe hat, welche der König Behram Gor seiner Geliebten Dil Aram […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

In Persien gab es einen Vornehmen, der viel Geld und ein großes Gut besaß. Bei ihm übernachtete einmal ein Kaufmann, der aus der Fremde kam. Für den Abend ließ der Vornehme […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Ein König hatte eine Tochter von ganz seltener Schönheit. Die Langweile des Dahinlebens war so unerträglich, daß sich das arme Kind in einen Pagen ihres Vaters verliebte. Diese Liebe in ihr wurde nun so eigensinnig, […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Es lebte einmal, so erzählt man, eine Prinzessin von wundervoller Schönheit und solcher Geschicklichkeit zu Pferde und in der Führung der Waffen, daß kein Mann ihrer Zeit mit ihr darin verglichen […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Einstmals sah ein Mann von ungefähr in der Einöde einen Elefanten mit einer Sänfte auf dem Rücken. Voller Angst kletterte er auf einen Baum. Der Zufall wollte es aber, daß der […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

In Persien hatte ein Kaufmann eine sehr schöne Frau, die ihren Gatten mit einem jungen Manne betrog. Der Kaufmann besaß einen Papagei, den er sehr liebte, weil er die menschliche Sprache verstand und er oft […]

  • Der Persische Dekameron - Franz Blei

Sudabeh saß tief verschleiert auf der Höhe ihres Thrones. Um sie standen an die hundert Mädchen verschiedenen Alters, angefangen vom Kind bis zur reifen Jungfrau. Der Duft der Jugend, Anmut und Lieblichkeit erfüllte den weiten […]

 

EPUB

Download als ePub

 

Downloaden sie das eBook als EPUB. Geeignet für alle SmartPhones, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit EPUB zurechtkommen.

PDF

Download als PDF

 

Downloaden sie das eBook als PDF.
Geeignet für alle PC, Tablets und sonst. Lesegeräte, die mit PDF zurechtkommen.

AZW3

Download als AZW

 

Downloaden sie das eBook als AZW3.
Geeignet für alle Kindle-Lesegeräte, die mit AZW3 zurechtkommen.